Rollenspiel markierte Beiträge

Alte Schätze

Ein Blick zurück

1977 erschien der erste Film von Star Wars – Krieg der Sterne (Heute bekannt als Star Wars IV – Eine neue Hoffnung) in den Kinos. Zehn Jahre später, also 1987 erlebte Star Wars mit dem Start des D6 Rollenspiels von West End Games einen bis heute anhaltenden Aufschwung. Wiederum rund 10 Jahre später versuchte sich Welt der Spiele an einer deutschen Übersetzung des D6 Rollenspiels.

Dieses Jahr feiert Star Wars nun seinen 40. Geburtstag – und für mich war es an der Zeit, mir die alten Schätzchen einmal genauer an zu sehen.

mehr...

Abenteuer 1: Das Artefakt (Teil 1)

SWD6

Taro Kekra, der alten Captain und Besitzer der Red Hawk, hat ein kleines Abschiedsgeschenk für Arali, Tey, Izj, Kiran und Ashla: Angeblich wartet auf Genesia ein alter Freund des Captains mit einem lohnenden Geschäft. Bei diesem Freund handelt es sich um den Rodian Knussk Va, der für gewisse Informationen nicht weniger als 10.000 Credits haben möchte. Taro ist überzeugt, dass die Informationen den Preis wert sind und gibt der Crew das von Knussk verlangte Geld.
Der Rodian wird noch für 72 Stunden in Brenn, der Hauptstadt des Planeten Genesia, sein. Da der Flug dorthin 51 Stunden dauern wird, beginnt die Crew sofort mit den Startvorbereitungen. Leider hält Ashla so rein gar nichts von der Idee ihres Opas, die anderen dabei zu begleiten...

mehr...

Prolog

SWD6

Zwei Wochen ist es her, dass die Red Hawk mit ihrer Crew das letzte Mal im All war. Und dieser Flug hatte sowohl Schiff, als auch Crew einiges abverlangt. Zuerst hatte es ja noch nach einem ganz normalen Auftrag ausgesehen. Mit vollem Frachtraum zur LMC-Kolonie hin und mit leeren Frachtraum, aber dafür dicken Credsticks wieder zurück. Solch einen Flug hatte die Red Hawk schon dutzende Male gemacht, in den letzten Jahren. Doch dieses Mal war alles ganz anderes gekommen. Denn dieses Mal hatten Piraten nur darauf gewartet, die Crew auszunehmen. Ein kleiner Frachter, eine Menge Credits, leichte Beute.
Zwar konnten die Piraten letztlich durch einen gewagten Sprung in den Hyperraum abgehangen werden, doch das Schiff war schwer beschädigt, der Bordschütze tot und Captain Kekra schwer verwundet...

mehr...

Revised, Expanded and Updated

REUP

Revised, Expanded and Updated, Mark I, REUP, What!?

Als ich Ende 2016 auf der Suche nach einem neuen SciFi-Rollenspiel für meine Gruppe war, hatte ich mir verschiedene aktuell erhältliche Systeme angeschaut. Doch dann fiel mir etwas ein: D6! Da war doch was?
Richtig, OpenD6, das universelle Rollenspiel-System. Unter der OGL ist es kostenlos zu bekommen, einfach zu erlernen und bietet eine Fülle an Optionen – also genau das Richtige. Das Problem war nur, dass es kein Setting hatte, man sich also sämtliche Rassen, Raumschiffe, Waffen, usw. erstmal ausdenken muss. Zum Glück hatten schon andere vor mir diese Idee und so ließen sich schnell einige fertige Settings finden: Babylon 5, Star Trek, Aliens, sogar Mass Effects war da zu finden.

Und dann gab es da noch Star Wars D6…

Moment mal, g...

mehr...

Star Wars D6

Star Wars D6

Was ist Star Wars D6?

Star Wars D6 – oder genauer gesagt „Star Wars: The Roleplaying Game“ – ist ein Pen&Paper Rollenspiel von West End Games, welches von 1987 bis 1999 veröffentlicht wurde.

1987 lag der letzte Star Wars Kinofilm „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ (heute bekannt als „Episode VI“) schon einige Jahre zurück, von einer neuen Trilogie (Episode I-III) oder dem Erwachen der Macht war nicht zu sehen und Rouge One lag in den unendlichen Weiten der Zukunft. Tatsächlich galt Star Wars mehr oder weniger als tot. Genau zu dieser Zeit entschloss sich der amerikanische Publisher West End Games (WEG), ein Pen&Paper Rollenspiel zu genau diesem Thema heraus zu bringen. Dazu erfand WEG das Rad aber nicht neu, sondern baute auf sein für Ghostbusters entwickeltes „D6 System“ auf.
Überraschen...

mehr...