Alte Schätze

Ein Blick zurück

1977 erschien der erste Film von Star Wars – Krieg der Sterne (Heute bekannt als Star Wars IV – Eine neue Hoffnung) in den Kinos. Zehn Jahre später, also 1987 erlebte Star Wars mit dem Start des D6 Rollenspiels von West End Games einen bis heute anhaltenden Aufschwung. Wiederum rund 10 Jahre später versuchte sich Welt der Spiele an einer deutschen Übersetzung des D6 Rollenspiels.

Dieses Jahr feiert Star Wars nun seinen 40. Geburtstag – und für mich war es an der Zeit, mir die alten Schätzchen einmal genauer an zu sehen.

Welt der Spiele

Prinzipiell ist es natürlich kein Problem, ein englischsprachiges Grundregelwerk für ein Pen&Paper Rollenspiel zu verwenden und im Fall von Star Wars wohl auch erstmal keine schlechte Idee. Dennoch wäre es schon schön, auch mal etwas in der eigenen Muttersprache in den Händen halten zu können. Denn irgendwie macht das die ganze Sache dann doch ein klein wenig einfacher: Hab ich das jetzt richtig verstanden? Was hieß nochmal dieses Wort? Moment, ich muss erstmal ins Wörterbuch schauen! – Schluss damit!

Ende der 1990er brachte Welt der Spiele seine Übersetzungen des englischsprachigen Star Wars Rollenspiels von WEG heraus. Im normalen Buchhandel wird man diese Bücher heute also nicht mehr finden. Gelegentlich tauchen gebrauchte Exemplare noch bei eBay auf – oder bei entsprechenden „Marketplace“-Anbietern. Dort bin auch ich fündig geworden. Vom Grundregelwerk gab es ganze drei Exemplare zur Auswahl, alle gebraucht und nur eins in einem als „sehr gut“ bezeichneten Zustand. – Das habe ich bestellt!
45 Euro für ein gebrauchtes Buch, das neu einmal rund 25 Euro gekostet hat? Das ist nicht billig, aber ich habe es nicht bereut. Das Buch war trotz seines Alters von 20 Jahren in einem wirklich erstklassigen Zustand. Mit knapp 200 Seiten ist das Hardcover-Grundregelwerk von Welt der Spiele zwar nicht mal annähernd so umfangreich, wie die REUP-Version mit über 500 Seiten, aber das Lesen macht einfach Spaß.

Zusätzlich habe ich mir dann noch die beiden deutschen Quellenbücher Star Wars – Das Handbuch (ca. 150 Seiten, Softcover) und Star Wars – Die Rebellenallianz (ca. 140 Seiten, Softcover) bestellt – ebenfalls bei einem der „Marketplace“-Anbieter. Im Gegensatz zum Grundregelwerk sollten die beiden Quellenbücher sogar neu sein. Tatsächlich sahen sie nach Lieferung auch so aus, was mich extrem positiv überrascht hat. Mit 15 bzw. 25 Euro lag der Preis für die beiden Bücher dazu auch noch im Rahmen dessen, was sie bei ihrem Ersterscheinen vor 20 Jahren gekostet haben. Darf man das jetzt als Erfolg der Buchpreisbindung werten? *hust* *hust*
Beide Bücher enthalten jedenfalls sehr umfangreiches Zusatzmaterial für das Rollenspiel und einiges davon ist so nicht mal im REUP zu finden.

Alles in allem würde ich die drei Bücher – vor allem in diesem hervorragenden Zustand – also also lohnenswerte Investition ansehen.


Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>